Hilfe – ein Fleck!

Rotwein auf dem Leinen-Tischtuch? Karottenbrei auf dem Babylätzchen?

Bei Leinenstoffen glücklicherweise kein Problem! Wichtigste Maßnahme überhaupt: Weiche Dein fleckiges Leinenprodukt in kaltem (!) Wasser ein, am besten über Nacht. Du kannst den Fleck vorher abtupfen und mit z.B. Gallseife einreiben.

Vor der Wäsche dann mit einem sanften Fleckmittel behandeln und wie schon beschrieben in der Maschine waschen.

Flecken lassen sich auch sehr gut mit Sonnenlicht behandeln: Den fleckigen Teil des Wäschestücks mit Wasser befeuchten und in die Sonne legen. Du kannst den Vorgang mehrmals wiederholen. Bei hartnäckigen Flecken nimmst Du anstelle von Wasser Zitronensaft oder einen hellen Essig.

Auf keinen Fall solltest Du chlorhaltige Fleckenmittel verwenden, sie lassen Dein Leinen vergilben.

Schreibe einen Kommentar